Nach starker Vorrunde im Halbfinale an der Torlatte gescheitert.

Am 13.09.2018 fanden die Kreismeisterschaften im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ im Fußball statt. Im Heiligenstädter Stadion wurde bei leichtem Nieselregen der Kreismeister der Wettkampfklasse 2  ausgespielt.

Mit acht teilnehmenden Schulen war das Turnier hochklassig besetzt. Unsere Mannschaft spielte die Vorrunde in einer Gruppe mit den Regelschulen T. Riemenschneider und Uder sowie dem Gymnasium aus Worbis zusammen. Im ersten Spiel gegen die Regeschule T.Riemenschneider tat man sich schwer, die spielerische Überlegenheit in Tore umzumünzen. Erst kurz vor dem Abpfiff fiel das entscheidende Tor für die Leibniz-Jungs durch den Torschützen Manuel Richwien. Auch im  zweiten Spiel, gegen die Regelschule aus Uder, war es Manuel Richwiens sehenswertem Freistoßtor zu verdanken, dass es im letzten Vorrundenspiel gegen die favorisierten und späteren Turniersieger aus Worbis um den Gruppensieg ging. Nach einer geschlossenen und beherzten Mannschaftsleistung konnten die Worbiser bezwungen werden. Als Gruppensieger traf man im Halbfinale auf das katholische Gymnasium aus Heilgenstadt. Nach der regulären Spielzeit konnte kein Sieger ermittelt werden, sodass die Entscheidung im Elfmeterschießen getroffen werden musste. Beide Mannschaften gaben sich bei den ersten 6 Elfmetern keine Blöße und so scheiterte erst der siebte Leibnizschütze an der Torlatte. Nach einer tollen und mannschaftlichen geschlossenen Turnierleistung sprang am Ende der etwas enttäuschende 4. Platz heraus.  

JtfO Fußball in Heiligenstadt