Informationen der Schule  zu Kontaktaufnahme zu Lehrern

Notwendige Kontaktaufnahmen zu Lehrerinnen und Lehrern erfolgen über deren dienstliche E-Mail-Adressen. Diese sind vertraulich zu behandeln und dürfen nur für dienstliche Zwecke verwendet werden.

E-Mail-Liste:     Lehrerliste2021_1HJ_Email

Corona und Probleme

In den zurückliegenden Wochen beobachten wir in der Schule gehäuft verschiedene Problemlagen, die für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen nicht günstig sind. Leider dürfen wir durch Corona unseren für den 13.11.2020 geplanten Elternsprechtag nicht durchführen.  Ich bitte alle Eltern, nicht auf die Kontakte zu den Lehrerinnen und Lehrer zu verzichten. Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme bitte die dienstlichen E-Mail-Adressen.

Theo Höch

Schulleiter

Unterricht nach den Herbstferien

Ergänzende Hinweise des Bildungsministerium vom 30.10.2020 (Eingang nach Dienstschluss):

Die Maßnahmen aus dem Schreiben des Ministers vom 28. Oktober 2020 haben weiterhin Bestand und werden um die folgenden Maßnahmen für die Zeit vom 2. bis. 30. November 2020 ergänzt (Auszug aus dem Ministerschreiben mit Hinweisen):

 

  • Bildung möglichst gleichbleibender Kohorten in den Schulen –> für uns sind das in der Regel die Klassen bzw. die Klassenstufen (Jahrgangsstufen)
  • nach Möglichkeit die Vermeidung von deren Durchmischung –> außer in den Sprach- und Religions- bzw. Ethik-Gruppen sind Kontakte untersagt und gegebenefalls zu unterbinden
  • der neu erarbeutete Corona-Hygieneplan ist konsequent umzusetzten (schulinternes Schutzkonzepte von 30.10.20 (schulischer Hygieneplan TMBJS Stand 26. Oktober 2020); –> Konsequente Umsetzung des Tragens MNB
  • Lernen am anderen Ort (z. B. Klassenfahrten, Wandertage, Schüler-praktika an allgemeinbildenden Schulen, Berufsorientierung außerhalb des Schulgebäudes) sind umgehend abzusagen;
  • Betretungsverbot für schulfremde Personen und Eltern; –> Beim Abholen von Kindern vom Schulhof telefonisch melden!
    Ausgenommen davon sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulverwaltung und der Schulämter, Reinigungspersonal von externen Anbietern und Handwerkern oder ähnliche. Das Betreten dieser Personen ist auf ein Mindestmaß zu beschränken. Beim Betreten des Schulgebäudes herrscht für diesen Personenkreis eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht;
  • der Schulsport findet statt; die Schulträger haben für die Öffnung der Sportstätten Sorge zu tragen;–> Es wurden wieder die Schlösser getauscht, d.h. der Schlüssel muss im Sekretariat abgeholt werden.
  • alle Veranstaltungen in Schule (wie z. B. Elternabende) sind abzusagen; –> Das betrifft den Elternsprechtag!
  • schulinterne Beratungen, inklusive Dienstberatungen sowie schulaufsichtliche Aufgaben können weiterhin unter Einhaltung der Hygieneregeln stattfinden;
  • schulische Wettbewerbe finden im Monat November ausschließlich schulintern, als Einsende- oder Onlinewettbewerb statt;
  • schulsportliche Wettbewerbe über die eigene Schule hinaus sind abzusagen, soweit sie nicht verschoben oder in einem geeigneten kontaktlosen Format oder als Fernwettbewerb ausgetragen werden können;
  • alle Veranstaltungen, die außerhalb des Unterrichts in den Räumlichkeiten des Schulgebäudes stattfinden, sind abzusagen;
  • Ganztagsbetreuung in Form von Arbeitsgemeinschaften und Maßnahmen aus dem Schulbudget mit schulfremden Personen sind abzusagen, sofern sie nicht in einer dem Distanzunterricht ähnlichen Form digital stattfinden können.

Info 30.10.2020 14.00 Uhr (hat Gültigkeit!):

Wie auch aus den Medieninformationen zu entnehmen war, beginnen wir auch am Lebniz-Gymnasium am 02.11.2021 mit dem Regelbetrieb (Phase grün).

Allerdings haben wir unseren Corona-Hygieneplan einschließlich des Infektionsschutzes an die neuen Vorgaben des TMBJS angepasst. Das betrifft das konsequente Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Schulgebäude mit Ausnahme des Unterrichtes, das Lüften mit einer Stoßlüftung nach 20 Minuten jeder Unterrichtsstunde und außerhalb des Hygieneplans den Umgang mit gefährteten Schülern und Lehrern.

Wir bitte alle Eltern, angesichts der fortgeschrittenen Jahreszeit und des häufigeren Lüftens bei ihren Kinden auf angemessene Kleidung zu achten. Während der Stoßlüftung sollte unbedingt zusätzliche Oberbekleidung angelegt werden können.

Eine weitere Bitte betrifft das Bereithalten einer Mund-Nasen-Bedeckung. Bitte geben Sie Ihren Kindern eine Reserve-MNB in der Schultasche mit. Unsere Möglichkeiten, bei vergessenen MNB zu helfen, sind sehr begrenzt.

Schulischer Corona-Hygieneplan: Schulischer Hygieneplan_02112020

 

Entscheidung des TMBJS zu vulnerablen Schülerinnen und Schülern (Auszug aus dem Ministerbrief):

„Schülerinnen und Schüler mit Risikomerkmalen sowie vulnerable Schülerinnen und Schüler sind besonders zu schützen. Sie können sich ab einer Inzidenz von 50 in dem Kreis oder der kreisfreien Stadt, in der sich die Schule befindet, von der Verpflichtung zum Präsenzunterricht in Gruppen befreien lassen (vgl. §§ 30 und 33 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO). Dies ist Ihnen (der Schule unter Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attestes- Einfühung des Schulleiters) anzuzeigen. Eine freiwillige Teilnahme am Präsenzunterricht bleibt weiterhin möglich.“

 

Anordnung des eingeschränkten Regelbetriebs mit erhöhtem Infektionsschutz und weiterer Maßnahmen vom 14. Oktober 2020 bis 21. Oktober 2020

Am 13.10.2020 hat das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport für alle Schulen im Landkreis Eichsfeld den eingeschränkten Regelbetrieb mit erhötem Infektionsschutz und weitere Maßnahmen angewiesen.

Diese lauten wie folgt:
1.An allen allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen imLandkreis Eichsfeld im Schulamtsbereich Nordthüringen erfolgtgemäß § 38 Abs. 1 Satz 1 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO derPräsenzeinsatz von Lehrern, Sonderpädagogischen Fachkräften undErziehern, die Risikomerkmale für einen schweren Krankheitsverlaufbei einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 tragen,freiwillig; § 38 Abs. 2 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO findetAnwendung. § 38 Abs. 1 und 2 ThürSRAS-CoV-2-KiJuSSp-VO giltnicht für Schulen in freier Trägerschaft.
2.An allen allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen im Land-kreis Eichsfeld können Schülerinnen und Schüler, die Risikomerkmale für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mitdem Coronavirus SARS-CoV-2 tragen, gemäß § 39 Satz 1ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO auf formlosen Antrag bei der Schulleitung von der Teilnahme am Präsenzunterricht befreit werden; dieVerpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen und Leistungsnachweisenbleibt davon unberührt. Schüler, die nicht am Präsenzunterrichtteilnehmen, wechseln in das häusliche Lernen. Die Vermittlung vonUnterrichtsinhalten im häuslichen Lernen ist sicherzustellen.
3.Alle Maßnahmen zur Vermeidung von Durchmischung oder vonzeitgleichem Aufeinandertreffen mehrerer Schüler sollen ergriffenwerden, soweit sie den Unterricht nicht weiter einschränken (soweitmöglich versetzte Pausenzeiten, getrennter Schulhof).
4.Die Mund-Nasen-Bedeckungspflicht im Schulgebäude ist außerhalbdes Unterrichts konsequent durchzusetzen.
5.Für den Zutritt einrichtungsfremder Personen gelten die Maßgabendes § 40 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO.
6.Diese Anordnung gilt ab dem 14. Oktober 2020 und wird zeitlich biszum 30. Oktober 2020 befristet, soweit sie nicht früher aufgehobenwird.

Gemäß dieser Anordnung wird der Schulbetrieb im Wesentlichen wie bisher fortgesetzt. Es werden zusätzliche Hygienemaßnahmen des und Maßnahmen des vorbeugenden Infektionsschutzes ergriffen.

Wir bitten zwischenzeitliche Irritationen zu entschuldigen. Leider wurde die Verordnung erst est um 11.53 Uhr an die Schulen weitergeleitet. Schon Stunden vorher gab es Mitteilungen an die Presse und über soziale Medien. 

Informationsveranstaltung Eltern der 8. Klassen

Die am Dienstag, 13.10.2020, 19.00 Uhr, geplante Informationsveranstaltung zur Einführung von Tablet’s an Klasse 9 findet statt! 

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt kann die Informationsveranstaltung trotz erhöhtem Corona-Infektions-Geschehen unter besonderen Infektionsschutzmaßnahmen stattfinden. Wir nutzen mit der Aula den größten Raum, der auch gut belüftet werden kann.  Alle Sorgeberchtigte müssen während der Versammlung eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Am Eingang findet eine Händedesinfektion statt. Alle Teilnehmer sind zu registrieren.

Darüber hinaus bitten wir, die Teilnahme zu begrenzen. Je Kind sollte  nur ein Elternteil erscheinen. Wenn durch gegenseitige Information unter den Eltern die Teilnehmerzahl reduziert werden kann, sollten Sie davon Gebrauch machen. Gleiches gilt, wenn Sie sich über Geschwisterkinder in der 9. Klasse ausreichend informiert sehen.

Wenn sich eine Mehrheit der Eltern für eine schnelle Anschaffung der iPad’s ausspricht, stellen wir dann allen Eltern/Kindern kurzfristig die notwendigen Bestellunterlagen zu Verfügung.  

Theo Höch

Schulleiter

 

Informationen zum Schulstart im Schuljahr 2020/2021

Das Schuljahr 2020/2021 beginnt gemäß des Stufenkonzeptes des Thüringer Ministeriums für Bildung Jugend und Sport (TMBJS) im Regelbetrieb mit vorbeugenden Infektionsschutz (GRÜN).  Das bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler das volle Unterrichtsangebot erhalten. Das gesamte Personal ist anwesend. Es gelten vorbeugende Infektionsschutzmaßnahmen, die den Regelbetrieb nicht beeinträchtigen.

Der Haupteingang (Mitte) wird erneuert und ist nicht nutzbar. Außerdem wird der Anbau eines Fahrstuhls vorbereitet. Auf dem Schulgelände sind folglich zwei Baustellen, für die ein Betretungsverbot erlassen ist. Auf der Nordseite des Gebäudes (ehemals Notausgang) wurde ein Behelfseingang errichtet. Alle Schüler die von Norden kommen (Busbahnhof, Bahnhof) können diesen Eingang über einen Schotterweg benutzen.

Im öffentlichen Personennahverkehr ist eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu tragen. Im Freien (Schulhof) und nach der Platzeinnahme in den Unterrichtsräumen brauchen Schüler einer Klasse keine Abstandsregeln zubeachten und es muss keine MNB getragen werden. Auf den Fluren und beim Gang zu den Toiletten sind die Abstandsregeln einzuhalten und ist eine MNB zu tragen. In die weiteren Regelungen des schulischen Hygieneplans unter den Bedingungen des Stufenkonzepts des TMBJS wurden die Schülerinnen und Schüler am ersten Unterrichtstag eingewiesen.

Den aktuellen Corona-Hygieneplan können Sie im folgenden Dokument einsehen:

Schulischer Hygieneplan_31082020