Skilager 2018

Unser traditionelles Skilager 2018

Vom 15.01.-19.01.2018 fuhren wir, die Klassenstufe 7 und 5 Schüler aus der Achten, zusammen mit unseren Sportlehrern Herr Zirkler, Frau Aust und Frau Thor ins Skilager nach Heubach.

Am Montag Morgen startete unsere Reise um 7.30 Uhr am Busbahnhof in Leinefelde.

Es dauerte ungefähr 2,5 Stunden bis wir mit dem Bus in der Jugendherberge „Auf dem Simmersberg“ ankamen und in unsere Zimmer aufgeteilt wurden.

Wir hatten kurz Zeit unsere Koffer in die Zimmer zu bringen und uns umzuziehen. Anschließend sind wir ca. eine halbe Stunde bis zur Skiarena Heubach gelaufen. Dort haben wir unsere Skiausrüstung bekommen und Mittag gegessen. Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt – die Anfänger und die „Profis“.

Diese durften direkt die Piste testen, während die Anfänger die ersten Gehversuche auf den Ski absolvierten. Nicht alle blieben am ersten Tag ohne direkten Schneekontakt, doch mit der Hilfe unserer Skilehrer Markus, Christian und Ottmar machten wir doch recht schnell Fortschritte.

Gegen 15.30 Uhr endete das Training und wir liefen zurück zur Jugendherberge. Dort waren dann Betten beziehen und Zimmer einrichten angesagt. Jeden Abend um 18 Uhr gab es Abendessen. Das war immer sehr gut angerichtet und vielfältig. Wir hatten nun bis 22 Uhr Zeit den Abend mit Freunden im Gemeinschaftsraum oder in den Zimmern zu verbringen und den anstrengenden Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Pünktlich um 22 Uhr begann dann die Nachtruhe – also ab in die Betten und Licht aus. Die Lehrer kamen jeden Abend noch einmal in die Zimmer, schauten, ob die Zimmer aufgeräumt waren und wünschten uns eine gute Nacht.

Geweckt wurden wir immer um 7.30 Uhr und um 8.00 Uhr gab es Frühstück. Gestärkt begaben wir uns um 9.00 Uhr wieder zur Skiarena. Nachdem wir unsere Skiausrüstung angelegt hatten, startete das Training erneut. Wir übten mit unseren Skilehrern bis Mittag und stärkten uns dann beim Mittagessen.

Auf den Nachmittag haben wir uns gefreut, denn jetzt durften wir das erste Mal mit dem Skilift fahren und das hat bei fast allen gut geklappt. Das letzte Drittel des Hanges stellte für uns somit keine Herausforderung mehr dar und der zweite Tag endete mit neuen Fortschritten und viel Spaß.

Schon am Mittwoch Morgen waren wir alle soweit, dass wir die gesamte Pistenlänge hinunter fahren durften. An diesem Tag blieben wir länger auf der Piste und konnten unsere Fortschritte im Flutlicht den Skilehren zeigen. Da wir im Dunkeln durch den Wald zurück zur Jugendherberge laufen mussten, halfen uns Fackeln, den Weg zu finden. Das war eine tolle Stimmung, denn es schneite auch noch dazu.

Am Donnerstag stand für alle die Skiprüfung an. Bei der mussten wir zeigen, was wir in den vergangenen Tagen gelernt haben. Diese haben alle gut bzw. sehr gut bestanden.

Wir haben unsere Skilehrer am Abend in die Herberge eingeladen um mit uns zusammen den Film vom Skilager 2017 anzuschauen. Das war ein schöner Abschluss.

Leider mussten wir am nächsten Morgen um 10 Uhr unsere Rückreise antreten.

Einen besonderen Dank gilt unseren Lehrern, Herrn Zirkler, Frau Aust und Frau Thor, die uns das alles ermöglicht und betreut haben, sowie dem Team der Skiarena Heubach und unseren Herbergseltern, die über die ganze Woche für uns gesorgt haben.

Lucie Nolte