Beratung an der Schule - vielfältig und individuell

Beratungslehrer an Schulen- so auch an unserem Gymnasium- sind Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer.

Die Bildungsberatung soll dazu beitragen, das verfassungsmäßig garantierte Recht des jungen Menschen eine seiner Begabung entsprechende Erziehung und Ausbildung zu verwirklichen und ihn in der Entfaltung seiner Persönlichkeit zu unterstützen.

Ausgebildete Beratungslehrer üben ihre Beratungstätigkeit neben dem Unterricht aus. In unserer Schule steht der Raum 255 für besondere Beratungs- und Informationsgespräche oder einfach nur Treffen z.B. auch mit der Schülervertretung zur Verfügung. Das Beratungs- bzw. Aufgabengebiet eines Beratungslehrers ist schultypisch und vielfältig.

Tätigkeitsschwerpunkte sind beispielsweise:

  • Schullaufbahnberatung und Empfehlungen zum Schulwechsel
  • Hilfe bei Schulproblemen, Leistungsschwächen, Lernschwierigkeiten
  • Arbeiten mit Förderplänen
  • Betreuung bei persönlichen Problemen
  • Vermittlung von Kontakten zu anderen Institutionen und Unterstützersystemen
  • Bereitstellung von Informationen
  • Ausbildung von Mediatoren und Begleitung ihrer Arbeit
  • Zusammenarbeit mit der Schülervertretung
  • Unterstützung der Studien- und Berufsorientierung
  • Mitarbeit an der Organisation der "Tage der offenen Tür" und anderer Veranstaltungen der Schule

Die wichtigste Methode der Beratung ist das persönliche Gespräch, das stets vertraulich stattfindet.

Schüler, Eltern, Lehrer - nutzt/ nutzen Sie diese Angebote

Beratungslehrerin Petra Werner 1